Betriebswirt Hotel-, Gaststättengewerbe an der Hotelfachschule

Bildquelle: GaudiLab / Shutterstock.com

Ein Betriebswirt im Hotel- und Gaststättengewerbe bearbeitet qualifizierte Führungs- und Fachaufgaben in gastronomischen Betrieben. In größeren Betrieben arbeiten die Betriebswirte oft als Assistent der Geschäfts- oder Abteilungsleitung, in anderen Fällen arbeiten sie verantwortlich in folgenden Bereichen:

  • Ein- und Verkauf;
  • Organisation,
  • Planung,
  • Steuerung und Kontrolle von Betriebsabläufen inklusive Buchführung und Qualitätskontrolle.

Des Weiteren kümmern sie sich um

  • Markt- und Bedarfsanalysen,
  • Marketing,
  • Veranstaltungsorganisation,
  • Gästebetreuung,
  • Verhandlungen mit Geschäftspartnern und Behörden,
  • Ausbildung und Werbung.

Betriebswirte (Fachschule) Hotel- und Gaststättengewerbe können in nahezu allen gastronomischen Betrieben sowie in allen Bereichen der Hotellerie sowie in verwandten Bereichen zum Beispiel in der Touristik-Branche oder bei Caterern und Veranstaltern Arbeitsplätze finden.

Die schulische Ausbildung zum Betriebswirt Hotel- und Gaststättengewerbe dauert ebenfalls zwei Jahre. In Teilzeit kann die Ausbildung zwischen zwei und vier Jahren dauern.

Voraussetzung für Bewerber ist

  • eine abgeschlossene Ausbildung im Gastgewerbe inklusive Abschluss der Berufsschule sowie eine mindestens einjährige Berufspraxis.
  • Alternativ reichen ein gleichwertiger Bildungsstand sowie eine einschlägige Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren.

Bei privaten Bildungsträgern gelten deren eigenen Zugangsvoraussetzungen, die in der Regel ähnlich sind wie bei staatlichen Fachschulen. Die Anforderungen an das Personal beim Umgang mit Lebensmitteln nach dem Infektionsschutzgesetz müssen – wie bei den meisten Ausbildungen in diesem Bereich – erfüllt werden.

Unsere Jobauswahl für Dich:

    Hier findest du weitere Jobs aus dem Bereich .


    Jobs freundlicherweise zur Verfügung gestellt von hotelcareer.de.
    TEILEN