Barmeister als Berufsfeld in der Gastronomie

Bildquelle: Graphic.mooi / Shutterstock.com

Um eine Barmeister-Prüfung bestehen zu können, muss man zuvor bereits eine Prüfung zum Barmixer erfolgreich bestanden haben. Barmeister ist eine berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Prüfung wird an den IHK gemacht. Außerdem muss man berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen nachweisen. Die Anforderungen an das Personal beim Umgang mit Lebensmitteln nach dem Infektionsschutzgesetz müssen erfüllt sein. Vorbereitungskurse auf die Prüfung zum Barmeister bieten die IHK und andere Bildungsträger an. Sie dauern in Vollzeit etwa vier bis sechs Wochen, in Teilzeit etwa drei Monate. Die Vorbereitungslehrgänge sind nicht verpflichtend vorgeschrieben.

Nach bestandener Prüfung arbeiten Barmeister meist in Bars von Hotels, Restaurants oder Diskotheken. Sie leiten verantwortlich einen gastronomischen Betrieb oder erledigen Führungs- und Fachaufgaben in gastronomischen Betrieben, die eine Bar mit höherem Niveau haben. Dabei bearbeiten Barmeister die gesamte Palette der Aufgaben in einer Bar und in der Verwaltung dahinter.

Unsere Jobauswahl für Dich:

Hier findest du weitere Jobs aus dem Bereich Hotellerie.


Jobs freundlicherweise zur Verfügung gestellt von hotelcareer.de.
TEILEN